Sechs Mannschaften, die jeweils aus einem Headis-Profi und einem sportlichen Promi bestehen, spielen in einem „Kopfballtischtennis“-Turnier den ersten Headis-Team-Weltmeister aus. Elton moderiert. Am Kommentatoren-Mikro sitzt Ron Ringguth. Produziert wird das sportliche Event von Raab TV. Karten für die Aufzeichnung von „Die 1. Headis Team-WM“ am 1. März sind erhältlich auf www.brainpool-tickets.de.

Das ist Headis.

Headis oder auch „Kopfballtischtennis“ ist eine Sportart, bei der zwei Spieler an einer Tischtennisplatte den Ball hin und her spielen und dabei nur den Kopf benutzen dürfen. Gespielt wird mit einem 100 Gramm schweren Gummiball (Headisball), der ungefähr so groß ist wie 64 Tischtennisbälle. Die Platte darf mit allen Körperteilen berührt werden. Der Ball darf, anders als beim Tischtennis, direkt, also volley, gespielt werden. Es gibt zwei Gewinnsätze. Wer zuerst elf Punkte erreicht, gewinnt den Satz. Headis wurde 2006 von dem Kaiserslauterner Sportstudenten René Wegner erfunden. Mittlerweile spielen 80.000 Sportler weltweit Headis.

„Die 1. Headis Team-WM“, am Samstag, 23. März, um 20:15 Uhr auf ProSieben.